Berufsorientierung [:tschob]

[:tschob:] was ist das?

[:tschob:] ist mehr als nur: „Welcher Beruf würde mir gefallen?“, oder ,„Welchen Abschluss brauche ich für welchen Beruf?“. [:tschob:] bedeutet, Schülerinnen und Schüler dort abzuholen, wo Fähigkeiten und Können, Kompetenzen und Ziele, Ideen und Wünsche aufeinandertreffen, nämlich in ihrer Lebenswelt. Somit steht jede einzelne Schülerin und jeder einzelne Schüler im Mittelpunkt ihrer/seiner individuellen Berufswegeplanung.

Durch die Neukonzeption der Berufswegeplanung an der Gemeinschaftsschule Ergenzingen werden Schule und Berufsorientierung miteinander vernetzt. Der hohe Grad an Praxisnähe bietet Chancen und gibt Hilfe zugleich, sodass jede Schülerin und jeder Schüler eine noch bessere Berufsorientierung erhält und einen gewisses Niveau hinsichtlich der geforderten Ausbildungsreife erreicht.

[:tschob:] zeichnet sich durch seine Nähe zum realen Berufsleben aus. So leisten die Schülerinnen und Schüler bis zu drei Pflichtpraktika und bekommen - wie z.B. am Girls'/Boys' Day - jederzeit die Möglichkeit, freiwillige Praktika zu absolvieren. Auch Betriebsbesichtigungen, Bewerbertrainings, Besuche von Informationstagen und Vorträge durch Experten gehören zum Inhalt von [:tschob:]. Die Bildungspartnerschaften mit acht Unternehmen aus der Region (Bitzer, Ensinger, Rewe, Bosch Rexroth, Dachser, Ruckgaber und Geigers Gartenbau) sind äußerst wichtige Elemente, welche den Praxisbezug noch mehr in den Vordergrund stellen und sichern.

Doch auch auf den Unterricht wirkt sich [:tschob:] aus. Denn bereits in Klasse 5 und 6 werden die Grundsteine der Berufswegeplanung gelegt. Ab Klasse 7 nimmt [:tschob:] dann mit dem ersten Praktikum richtig Fahrt auf. In Klasse 8 gibt es das verpflichtende, 2-wöchige Betriebspraktikum.

Leitfach für die Berufsorientierung ist das Fach WBS (Wirtschaft- Berufs- und Studienorientierung). Dieses Fach wir ab Klassenstufe 7 unterrichtet.

Im Übergang von der Schule zum Arbeits- und Berufsleben ergeben sich für die Schülerinnen und Schüler vielfältige Möglichkeiten, die ihnen richtungsweisende Entscheidungen abverlangen. Dabei kommt bei der Unterstützung und Vorbereitung von tragfähigen, ihren Kompetenzen und Entwicklungen entsprechenden Entscheidungen für kommende Berufswege sowie für lebenslanges Lernen dem Fach Wirtschaft / Berufs- und Studienorientierung (WBS) eine besondere Funktion zu. Eine zentrale Aufgabe der Berufs- und Studienorientierung ist es, die Schülerinnen und Schüler als zukünftige Berufswähler in die Lage zu versetzen, die Angebote der Arbeitswelt zu analysieren und mit ihren Interessen und Fähigkeiten zu vergleichen.

http://www.bildungsplaene-bw.de/,Lde/LS/BP2016BW/ALLG/SEK1/WBS

Termine: Berufsorientierung an der GiG

Über die folgenden Links finden Sie die die aktuellen Termine und Angebote zur Berufsorientierung:

 

Jugendberufsagentur Tübingen:

https://jubatue.de/

 

BIZ Reutlingen:

https://www.arbeitsagentur.de/vor-ort/reutlingen/content/1533724062245

oder

https://con.arbeitsagentur.de/prod/apok/service-vor-ort/berufsinformationszentrum-biz-reutlingen-reutlingen.html

Anmerkung der Redaktion

FÜR EXTERNE LINKS ÜBERNEHMEN WIR KEINE HAFTUNG